“Egobitch”

Spielfilm (2011) 30 Min.
(Status: abgeschlossen)

Egobitch entstand an der Film AG “Egobits – Mein digitales Ich” an der Königin-Louise-Schule in Köln im Rahmen des schulübergreifenden Projektes KunstFilmSchule. Initiator ist die Komed im Mediapark GmbH.
Patrick Doberenz entwickelte ein Jahr lang mit Schülerinnen und Schülern der KLS diesen 30-minütigen Kurzfilm, der nahezu komplett mit Schülern besetzt wurde. Die Teilnehmer erhielten die Möglichkeit ihre eigne Idee gemeinsam mit einem professionellen Team umzusetzen. Der Film feierte seine Premiere auf dem CINEPÄNZ Filmfestival in Köln.

Synopse:
Sophie und Lotte, beste Freundinnen seit Kindertagen, scheint fast nichts mehr zu verbinden. Trotzdem verharren die beiden Siebzehnjährigen in ihrer gewohnten Rollenverteilung, in welcher sich die nachdenkliche Sophie zusehends als Gefangene empfindet. Als Casper, ein attraktiver Charmeur, auftaucht und sich die selbstbewusste Lotte wie gewohnt das “Zugriffsrecht” sichert, beginnt der schwelende Konflikt aufzubrechen. Der Film erzählt von einer Freundschaft, an deren Ende nur vermeintlich eine Gewinnerin steht.





Hauptrollen:
Lara Winkelkemper (Sophie) (Königin-Louise-Schule)
Johanna Reinders (Lotte) (Königin-Louise-Schule)
David M. Schulze (Casper) (Theater der Keller)

Navigate